Türkiye Cumhuriyeti

Mainz Başkonsolosluğu

Konuşma Metinleri

Die Rede im Gustav Heinemann Schulzentrum in Alzey bei der Veranstaltung ''Tag der Toleranz und Vielfalt zur Bekämpfung von Rassismus'', 08.05.2012

Sehr geehrter Herr Landrat Görisch und Herr Bürgermeister Burkard
Werte Damen und Herren
und vor allem liebe Schülerinnen und Schüler so wie alle Jugendliche

Heute ist ein äußerst wichtiger Tag für die Stadt Alzey und das Gustav-Heinemann Schulzentrum, denn hier findet eine wichtige Veranstaltng statt.
Allen Personen und Institutionen, die bei dieser Veranstaltung zur Förderung von Toleranz und zur Bekämpfung von Rassismus im Laufe dieses Tages beigetragen haben, möchte ich gerne danken.

Ich bin der Generalkonsul eines Landes, dessen Staatsbürger das Ziel rassistischer Angriffen waren. Doch heute möchte ich insbesondere folgendes betonen:
Der Kampf gegen die Phänomene von "Diskriminierung, Rassismus und Intoleranz‘‘ ist nicht nur Sache der Länder und Institutionen, sondern auch eine Herausforderung für die gesamte Menschheit. Denn egal, was für ein Motiv vorliegt, fällt hierbei die Demokratie und die gesamte Menschheit dieser Bedrohung zum Opfer.

Rassismus ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Diese Verbrechen können organisiert oder unorganisiert sein oder wir können mit den ethnischen oder konfessionellen Motiven dieses Extremismus konfrontiert sein. Es kann uns zu jeder Zeit und überall, sei es im eigenen Alltag oder auch in der Politik und den Medien treffen. Wichtig ist, dass wir alle gegen diese Personen, Gruppen und Rhetorik, die dazu tendiert, unseren Zusammenhalt demonstrieren und ihnen unsere tapfere und erhabene Gesinnung erkennbar machen.

Die Türkei betreibt eine zunehmend aktive Politik zu diesem Thema und setzt sich auf der internationalen Plattform dafür ein, dass gegen diese Straftaten effektive Maßnahmen getroffen werden müssen.

Die steigende Tendenz von Rassismus in europäischen Ländern wird heute immer Besorgnis erregender und bedrohlicher. Aber Veranstaltungen, wie die heutige und das Interesse und die Teilnahme der Personen und vieler Institutionen daran und insbesondere die Realisierung dieser Veranstaltung durch Jugendliche zeigen, dass wir für die Zukunft nicht pessimistisch sondern optimistisch sein dürfen.

Es ist wichtig, dass sich solche Veranstaltungen, wie die heute in Alzey in diesem Bewusstsein stattfinden, deutschland- und europaweit verbreiten. Rein polizeiliche Maßnahmen reichen für die Bekämpfung dieser Kriminalität alleine leider nicht mehr aus. Gegen den Rassismus ist tatsächlich Bildung das beste Gegengift. Daher ist die heutige Veranstaltung auch so wichtig.

Schließlich danke ich in ihrer Gegenwart der Stadtgemeinde Alzey für die herzliche Einladung zu dieser Veranstaltung und möchte ausdrücken, dass es mir eine Ehre ist, im Goldenen Buch unterzeichnen zu dürfen.

Und nicht zuletzt möchte ich mich für Ihre geschätzte Aufmerksamkeit bedanken.